Backstage 8. März 2018

Alexander Klaws, GHOST – DAS MUSICAL

Erfolgsmeldung für „Sam und Molly“: Für das neue Berliner Musical GHOST wurden bereits 100.000 Karten verkauft

GHOST eines der bisher erfolgreichsten Musicals von Stage Entertainment im Theater des Westens. Doch die Spielzeit in Berlin ist begrenzt

Bereits die 100. Vorstellung ging an der Berliner Kantstraße über die Bühne. Das Musical nach dem Kultfilm aus den 90er Jahren „Ghost – Nachricht von Sam“ feierte erst Anfang Dezember 2017 Premiere in Berlin. Die Laufzeit ist aber begrenzt und endet in jedem Fall am 8. Oktober dieses Jahres.

Mit dem Kinoerfolg wurden seinerzeit Demi Moore und Patrick Swayze fast über Nacht zum Traumpaar der Filmgeschichte. Auf der Berliner Bühne stehen ihnen die Musicalstars Willemijn Verkaik als Molly und Superstar Alexander Klaws (Sam) in nichts nach. Insgesamt stehen in GHOST – DAS MUSICAL 30 Darstellerinnen und Darsteller auf der Bühne. Die Rolle der Oda Mae (für die Whoopi Goldberg einen Oscar als beste Nebendarstellerin erhielt) wird in Berlin von Marion Campbell und Amber Schoop gespielt. Die Rolle des Carl wird gespielt von Andreas Bongard.

Das Bühnenbild zu GHOST wurde von dem österreichischen Bühnenbildner Hans Kudlich entworfen. Kudlich erhielt u. a. 2014 den Theaterpreis „Nestroy“ für „Woyzeck“ und 2017 den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie „Bestes Bühnenbild“ für „In 80 Tagen um die Welt“ (Landestheater Linz). Hans Kudlich ist Ausstattungsleiter am Volkstheater Wien und unterrichtet am Max Reinhardt Seminar die Klassen für Opern- und Schauspielregie in Bühnenbild und Szenografie.

GHOST – DAS MUSICAL ist bis Herbst 2018 im Berliner Stage Theater des Westens zu sehen. Die Musik ist eine meisterhafte Mischung aus Popsongs und Balladen, mit der beliebten „Unchained Melody“ (von Hy Zaret und Alex North), die schon 1990 als Titelsong von „Ghost – Nachricht von Sam“ Filmgeschichte schrieb und zum Kult-Song avancierte. Weltstar Dave Stewart (Eurythmics) und Glen Ballard (Autor von Michael Jackson’s „Man In The Mirror“) fügten dem Klassiker 24 Songs hinzu und erzählen so die tragische Liebesgeschichte um Molly und Sam auf eine musikalisch-bewegende Weise.

Kommentare

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.

Es gibt noch keine Kommentare