Bewertungen für TANZ DER VAMPIRE - Hamburg

  • 6. Januar 2018

    4 Sterne

    Ich habe das Musical vor wenigen Tagen gesehen und muss sagen, dass ich bis auf eine Sache sehr begeistert war! Tolles Bühnenbild und ein tolles Ensemble, vor allem David Arnsperger als Graf von Krolock war große Klasse! Nicht nur schauspielerisch auch gesanglich hat er mich 100% überzeugt. Das Orchester war leider teilweise etwas leise, das wurde im Laufe des Stückes aber besser. Was mir den Musicalbesuch etwas versaut hat war die Hauptdarstellerin der Sarah, die meiner Meinung nach eine viel zu quietschige Stimme hat und mit niemandem wirklich harmoniert. Vor allem auf Totale Finsternis habe ich mich im vorhinein gefreut, währenddessen hoffte ich, dass es schnell vorbeigeht. Die Frau hat die Töne sauber getroffen und auch technisch eine super Ausführung, aber mit ihrer Stimme eine totale Fehlbesetzung für diese Rolle (meiner Meinung nach)!

  • 30. Dezember 2017

    2 Sterne

    Wir waren am 29.12.2017 mit 7 Personen im Musical. Bühnenbild, Inszenierung, Musik, alles war klasse. Aber die Akustik war ein Graus. Da waren wir uns alle unabhängig voneinander einig. Wir waren ja schon in vielen Musicals, aber so einen grottenschlechten Sound hatten wir noch nie. Wir saßen in Reihe 23 und erst einmal es war so dermaßen laut, dass es in den Ohren gezerrt hat. Weiter vorn hätten wir unsere Ohren schützen müssen. Man hatte das Gefühl, dass die Musikanlage bis in den Verzerrungsgrad hochgedreht war. Während der Graf mit seiner eigentlich sehr guten und tiefen Stimme die Verzerrung noch wenigstens etwas kompensieren konnte, haben die Damen in den lauten Passagen nur noch gekreischt, mit einer miserablen Verständlichkeit des Textes. Ob das nur an der Verzerrung oder auch mit an den Stimmen selbst lag, war nicht mehr auszumachen. Das war bei allen lauten Passagen so, auch beim Chor usw. Für 125 Euro je Karte kann man erwarten, dass sich da mal proferssionelle Tontechniker mit Sachverstand ins Publikum setzen, die in der Lage sind, eine akustische Anlage niveaugerecht aufzubauen und einzustellen, und keine Amateure. Ein Musical ist doch kein Hard-Rock-Konzert!!!

  • 15. Dezember 2017

    1 Sterne

    Seit vielen Jahren besuchen mein Mann und ich mindestens einmal im Jahr ein Musical aus dem Hause Stage-Entertainment. Zu unserem 18. Hochzeitstag haben wir uns erneut nach Hamburg begeben um am Theater an der Elbe den Tanz der Vampire zu sehen. Wir hatten Sitzplätze der Kategorie 3 Reihe 21, die Plätze 22 und 23. Wie immer war es ein schönes Ambiente, nettes Personal und die Sicht auf die Bühne war gut. Das Bühnenbild war klasse, schön war es das die Darsteller auch mal durch die Publikumsreihen gingen, das sollten sie öfter machen! ABER: Der Klang war miserabel. Nie zuvor hatten wir solche Schwierigkeiten das gesungene zu verstehen. Vor allem wenn mehrere gleichzeitig gesungen haben. Dies trübte den Gesamteindruck gewaltig. Wir wollten entspannt dem Musical folgen und saßen hochkonzentriert auf unseren Plätze und versuchten zu verstehen was gesungen wurde. Ohne Erfolg! Die Soli waren zum größten Teil verständlich. Enttäuscht fuhren wir nach der Show nachhause.

  • 1. November 2017

    5 Sterne

    War schön öfter da, als Graf hatte ich immer Jan Ammann oder Jan Kříž, beide gefallen mir sehr gut. An den Tagen vor Halloween konnte man sich nach der Show mit 2 Vampiren fotografieren lassen - eine tolle Idee von Stage. ... habe noch weitere Karten und auch eine Backstage-Tour gebucht.

  • 8. Oktober 2017

    2 Sterne

    Also wir haben das Musical gestern Abend zum 3ten Mal gesehen. Es war grausig schlecht. Der Darsteller des Grafen Kroloc ist eine Fehlbesetzung... Die Interpretation der Sara ist ein einziger Krampf. Das war zum Teil kein Gesang sondern ein gegenseitiges anschreien. Die Effekte waren wieder einmal genial und die Tänze waren auch sehr gut. Wir haben uns dermaßen geärgert, dass wir nicht zum ixten mal in den König der Löwen gegangen sind. Schade schade das war sehr wenig für viel Geld.

  • 18. September 2017

    5 Sterne

    War am Samstag in der 2. Preview! Die " neuen" sind wirklich super! Mathias ist toll, kommt aber meiner Meinung nicht an Amann und Borchert ran! Er singt mir ,wie auch Mark nicht dunkel genug! Der Sound im Theater war mir zu leise! Dolby Surround in der Keller Szene viel zu laut! Nicht so toll! Das war im TDW immer ein Heilight! Das Stück ist immer wieder eine Reise wert! Auch nach 139 mal nicht langweilig!! Unbedingt ansehen! Aber Vorsicht!!! Suchtgefahr!!