Previews vom neuen Musical ROCKY

Die ersten Previews vom neuen Musical ROCKY sind erfolgreich gelaufen. Wir sind gespannt, ob Ihr auch dabei wart. Wie fandet Ihr die Vorstellung? Schreibt uns Eure Erlebnisse.

Antworten:
  • HerzensguteElphaba

    HerzensguteElphaba vor 1 Jahr Spam melden

    Ich war in einer Preview und hab dazu auch eine komplette Review geschrieben... die übersteigt leider die 500 Wörter komplett. Kann ich das irgendwie umgehen?

  • HerzensguteElphaba

    HerzensguteElphaba vor 1 Jahr Spam melden

    Also....
    Ich bei unserem lokalen Radiosender 2 Previewtickets für Rocky gewonnen! Ich saß PK 2 im Rang Reihe 8 Mittig. Ich hatte sonst aufgrund der Youngtickets das Glück relativ weit vorne zu sitzen und ich muss sagen: Weiter nach hinten würde ich keinem empfehlen, weil es so schon schwierig war die Mimik zu erkennen.

    Die, die es mitbekommen haben, wissen auch um meine Skepsis bezüglich Rocky. Ich bin ehrlich: Meine Gedanken waren ungefähr: Ich würde mir nicht mal die Filme anschauen; absoluter Klischeefilm: Armer kleiner Boxerunderdog der sein Herz an die überschüchternde Adrian verloren hat, darf durch Zufall einen großen Kampf kämpfen, der er am Ende verliert, aber das Herz seiner angebeteten gewinnt... Happy End für alle und Ende. Zwischendurch ein paar Haudraufszenen und fertig. Das ganze gespickt jetzt noch mit einem singenden Rocky... Ohja das wird bestimmt toll. Das waren so ziemlich meine Kommentare im Vorhinein.
    Mein Motto für den Abend war daher: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Nicht gerade optimistisch und freundlich gesinnt, aber ich hab mich dann überraschen lassen.

    Sogar mir, die den Film nicht kannte war die Geschichte relativ bekannt, aber für alle anderen eine kurze Zusammenfassung:
    Rocky Balboa ist ein kleiner Boxer, der sein Geld mit kleinen Kämpfen und Schuldeneintreiben verdient. Er ist in die kleine Schwester seines besten Freundes Pauley verliebt. Adrian arbeitet in einer Zoohandlung, die die Ehefrau/Freundin (wurde nicht so ganz deutlich ist aber auch egal) von Pauly führt. Schüchtern wäre hoffnungslos untertrieben, die "Ich" ist gegen sie schon am Anfang eine Rampensau...
    Es soll einen großen Kampf in der Stadt geben. Der momentane Weltmeister Apollo Creed will seinen Titel in einem spektakulären Kampf verteidigen, doch der Gegner muss aufgrund einer Handverletzung absagen und kein anderer kommt in Frage. Also soll ein Underdog aus der Gegend ihn antreten und es wird Rocky ausgewählt, da er den gleichen Vornamen hat wie ein ehemaliger Profiboxer, der auch gleichzeitig Rocky Vorbild ist! Die Dinge nehmen ihren Lauf, Rocky schafft es, dass Adrian auftaut und sie kommen zusammen;Rocky tritt zum großen Kampf an und wie der ausgeht sollte man sich dann selber anschauen

    Da es eine Preview war kam vor Beginn einer der amerikanischen Produzenten auf die Bühne und erklärte auf englisch, dass es sein kann, dass es zu Unterbrechungen kommen kann und das man bitte besonders deutlich lachen und klatschen soll, damit sie eine Rückmeldung haben. Ich möchte nur noch mal erwähnen: Wir befinden und in Hamburg und obwohl an dem Tag irgendeine derTour Veranstaltung war, waren es eben doch viele Hamburger die da wahren und meiner Erfahrung nach ist es eben doch der kühle Norden, der dann durchschlägt...
    Das sich einige Gäste von dem externen Veranstalter ein wenig danebenbenommen haben kann man nicht dem Theater anlasten fand ich aber schade.
    Die Show begann und leider war der erste Song sehr schlecht akustisch eingestellt, sodass es schwer war zu verstehen worüber gesungen wird, aber zum Ende des Songs wurde es besser und das was ich gehört hatte gefiel mir gut. Man merkte dem gesamten Ensemble an, dass es richtig Spaß an der Aufgabe hatte und man konnte die Energie bis in den Rang spüren. Die größte Aufgabe hat eindeutig Rocky. Er ist mit Ausnahme von vielleicht 2 oder 3 Szenen non Stop auf der Bühne. Meine Hochachtung vor der Leistung vor allem da er wirklich viel laufen, springen, boxen usw muss. Der erste Akt hat vor allem Rockys Ausgangssituation und die Eroberung Adrians zum Thema.

    Die klassische Leitmelodie von Rocky kommt immer wieder zum tragen und rundet es ab! Die Lieder haben mir eigentlich komplett gefallen und insbesondere die Ballade "Regen" von Adrian ist herzzerreissed schön. Ich kann jetzt leider nicht mehr aus dem Kopf zu jedem Lied was sagen, da einfach so viele Eindrücke auf mich eingeprasselt sind und man sich vorher die Lieder nicht anhören konnte und nicht wusste was auf einen zukommt. Dennoch muss ich sagen, dass ich bei keinem Lied dachte: ist jetzt irgendwie nervig oder ich mag es nicht hören. Der erste Akt hat sich jedoch zeitweilig ein wenig in die Länge gezogen, zumindest im Vergleich zum 2. Akt der sehr dicht und spannungsgeladen ist.

    Im zweiten Akt geht es um die letzten Tage vor dem Kampf, der am 1.1. stattfindet und so erlebt man Weihnachten und die letzten Vorbereitungen, sowie den Kampf! An Weihnachten setzt sich Adrian gegen ihren Bruder durch und ich muss sagen: der Saal war begeistert! Wietske spielt die Rolle der Schüchternen, die zunehmend Selbstvertrauen gewinnt authentisch und ich hätte mir noch mehr Szenen mit ihr gewünscht, da ich ihr Spiel und Gesang rundherum überzeugend fand. Aber auch Drew überzeugt mit Stimme, Schauspiel und Boxen für mich auf ganzer Linie.

  • HerzensguteElphaba

    HerzensguteElphaba vor 1 Jahr Spam melden

    Bei der Vorbereitung auf den Kampf werden variable Videoprojektionen eingesetzt um den Lauf durch die Stadt zu zeigen und ich fand das Bühnentechnisch hervorragend gelöst. Zeitweilig sind bis zu 8-9 Rocky auf der Bühne sodass auch die Strapazen super hervorgearbeitet werden. Und natürlich läuft währenddessen, was sie als einziges Lied nicht ins deutsche übertragen haben, was ich persönlich sehr gut finde. Und am Ende kommt der große Kampf.

    Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits vollkommen hin und weg und hab wirklich mitgefiebert, dass Rocky den Kampf übersteht/gewinnt. Zwischendurch fließt auch ein bisschen Theaterblut aber alles sehr realistisch und fesselnd. Ich hab vorher auch gedacht: PK 0 mit auf die Bühne rennen.... ob man das will, aber als ich es dann gesehen hätte, wäre ich auch nur zu gern direkt am Ring gewesen. Denn spannend war es auf jeden Fall.

    Am Ende gab es sofort Standing Ovations vom ganzen Saal, was ja auch in HH nicht immer sofort der Fall ist und am Ende singen alle nochmal eine kurze "Eye Of The Tiger Rreprise".

    Insgesamt war ich am Ende vollkommen überzeugt und mitgerissen von dem Musical. Jedoch sollten sie noch ein bisschen was verbessern. So gab es keinen klassischen Showstopper, und der erste Akt muss auch noch ein bisschen verdichtet werden, sodass es runder wird. Insgesamt aber eine zu empfehlende Show mit mehreren Running Gags die immer wieder auftauchen (So ist Rocky immer noch ganz Stolz, dass seine Nase noch nie gebrochen wurde "Meine Nase hält noch/My nose ain't broken" und am Ende bricht sie doch oder auch, dass er dieses oder jenes hat, aber keinen Spind mehr im Boxclub, der ihm anfangs zu Gunsten eines jüngeren weggenommen wird.
    Die First Cast Darsteller liefern alle einen hervorragenden Job ab und zeichnen ihre Rollenpersönlichkeiten klasse, da sie alle über diverse Brüche verfügen. Allgemein werden viele Problematiken angesprochen, wie Alkoholiker, Gewaltopfer bis hin zu unter Druck gesetzten Menschen.

    Zu guter letzt möchte ich noch einmal das Bühnenbild hervorheben, denn es sind sehr viele verschiedene Orte die benötigt werden und alle sind mit Liebe zum Detail gestaltet!

    Und natürlich gab es in der Preview noch Pannen, aber die waren gering.... Ich weiß nicht genau wir Rocky Schildkröten jetzt heißen, aber mal waren es Jekyll und Hyde, mal Bonny und Clyde, aber irgendwie war das süß. Und die Aquarien Fernseher in der Zoohandlung waren auf einmal lila und es gab keine Fische mehr zu sehen, sowie die Runden auf dem Screen immer Falsch angezeigt wurden, aber nichts, was irgendwie wirklich gestört hätte.



    Fazit: So skeptisch ich auch war, so begeistert bin ich jetzt von dem Stück. Ich muss mich noch mal mehr mit der Musik beschäftigen sobald ich die CD hab, aber insgesamt kann ich wirklich nur jedem empfehlen sich das anzuschauen! Sofern sie das größte Manko der Preise ein bisschen ablindern!

  • Birte

    Birte vor 1 Jahr Spam melden

    vielen dank für den langen und ausführlichen bericht :)
    Ich werde mir Rocky am 1.12 ansehen und bin auch sehr skeptisch aber was du hier geschrieben hast ...wow das macht echt Lust auf mehr :)

  • Sisi

    Sisi vor 1 Jahr Spam melden

    http://www.abendblatt.de/kultur-live/article111246299/Rocky-Musical-im-Hamburger-Operettenhaus-uraufgefuehrt.html

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.